Das Team

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anna Oblasser-Mirtl
Gründerin des AnimalTrainingCenters
Absolventin des Exotic Animal Training and Management Program, CA, USA
Certified Professional Dog Trainer, CPDT-KA
Gewinnerin des ABMA Award 2012 und 2014

Die Pflege, das Beobachten und das Training von Tieren waren schon in Annas Kindheit ihre größte Leidenschaft. Schon als Kind hat sie Kaninchen, Katzen und Nachbarshunde "trainiert". Mit zwölf Jahren nahm sie bereits mit diversen Nachbarshunden mit großem Erfolg an Hundesportturnieren teil und erreichte somit bereits mit 15 Jahren im Jahr 2000 mit ihrem Border Collie „Flyer“ (1998-2011) ihren ersten spektakulären Landesmeistertitel mit der vollen Punkteanzahl in der offenen Klasse. Diverse weitere Titel folgten in den nächsten Jahren.

Begleitend zu ihrer darauf folgenden Karriere als Hundesportlerin (Begleithunde 1 & 2, Fährte, Schutz, Agility, Hüten) und als Hundetrainerin in verschiedenen Hundeschulen besuchte sie erste Seminare, arbeitete und lernte bei verschiedenen Tierärzten und machte ein Ferialpraktikum im Zoo Schönbrunn in Wien.

Nach vielen Jahren der Vorbereitung auf ihr großes Ziel - die einzigartige Ausbildung in America´s Teaching Zoo - wurde Anna Oblasser 2004 unmittelbar nach der Matura am "Harvard für Tiertrainer", dem Moorpark College in Kalifornien aufgenommen.

Im Exotic Animal Training and Management Program (EATM) in America’s Teaching Zoo war Anna als Teil eines Teams für über 160 Tiere aus 120 Arten verantwortlich. Dieses Studium gilt als sehr streng, so wird u.a. die Anwesenheit an sieben Tagen/Woche gefordert, die Tage im Zoo beginnen um 6 Uhr und enden nicht vor 22 Uhr und bei drei Verspätungen in zwei Jahren oder bei Noten, welche schlechter als  ein C (Befriedigend) sind, wird man vom Studium ausgeschlossen.
Als Enrichment-Manager war Anna für die mentale Stimulation aller Zootiere verantwortlich. Außerdem gestaltete Anna Präsentationen wie Education Shows, Behavioral Enrichment-Präsentationen und Trainer Talks.
Im Rahmen ihrer Ausbildung trainierte, pflegte und betreute sie Meeressäuger, Großkatzen, Primaten, Huftiere und Vögel.

Während ihres zweiten Studienjahres bekam sie als jahrgangsbeste Studentin das "Megan Maureen Thomas Memorial Scholarship", ein Stipendium für besonders engagierte und erfolgreiche Studenten am Moorpark College.

Um noch mehr über die Verhaltensmodifikation bei Tieren zu lernen und die Zeit in den USA optimal zu nutzen, absolvierte sie Praktika im Los Angeles Zoo, Santa Barbara Zoo, bei Guide Dogs for the Blind, Dolphin Quest Hawai, Wild Things inc. und etlichen anderen weltweit bekannten Einrichtungen.

Als erste österreichische Absolventin des etablierten EATM Program ist sie der einzige akademisch geprüfte Exotic Animal Trainer in Österreich sowie die erste österreichische Zertifizierte Hundetrainerin des Certification Council for Professional Dog Trainers (CPDT-KA).

Anna Oblasser konnte sich in über 15 Jahren Hundetraining und mehr als neun Jahren Exotic Animal Training eine ausgezeichnete theoretische und praktische Basis aneignen. Als „Crossover-Trainer“ (ein Trainer, der vor der Anwendung der positiven Bestärkung mit traditionellen Methoden gearbeitet hat) hatte sie ausreichend Zeit, unbezahlbare Erfahrungen mit verschiedensten Trainingsmethoden zu sammeln. Diese Erfahrungen kann sie nun im Rahmen der Arbeit des AnimalTrainingCenter an ihre Mitarbeiter, andere Hundetrainer und an Hundebesitzer weitergeben.
Seit der Gründung des AnimalTrainingCenter im Jahr 2006 bildet sie sich jährlich im In- und Ausland weiter und pflegt engen Kontakt zu Trainern aus aller Welt und aus allen Sparten des Tiertrainings. Mittlerweile hat sich ein großes Netzwerk gebildet, welches wesentlich zur Weiterentwicklung des ATC beiträgt.
Im Rahmen der Konferenz der Animal Behavior Management Alliance in San Francisco hat Anna im Mai 2012 für Ihren Vortrag über die Kooperation und das Tiertraining mittels Clickertraining in der Tierwelt Herberstein den "Impact Award" erhalten, den begehrtesten Preis der Branche. Damit hat sie den Höhepunkt ihrer Karriere erreicht.

 

Walter Mirtl
Zuständig für Haus und Hof, Facility Management

Schon früh hat sich Walters Liebe zu verschiedenen Tieren entwickelt. Die Pflege der Tiere von benachbarten Bauern und eine starke Bindung zu Natur haben seine Kindheit geprägt.

Bereits seit dem Jahr 2002 unterstützt er Annas Ideen und hilft vor allem bei der praktischen Umsetzung. Er ist Anna nicht nur während ihres Studiums in den USA zur Seite gestanden, sondern hat sie auch während der Gründungsphase des ATC und danach immer gut beraten.

Mit unserem Border Collie „Flyer“ hat er sehr erfolgreich an Turnieren teilgenommen, im Jahr 2002 hat er den Vizelandesmeistertitel in der Sparte Begleithunde 2 erreicht.

Als Ausgleich zu seinem eigentlichen Beruf als Systemadministrator bei der Firma Knapp in Leoben hilft er in seiner Freizeit am Hof und ist für den Bau von Gehegen und Instandhaltung von Haus und Hof verantwortlich.


 

 

Barbara Glatz
Bakk. rer. nat.
ATC-Tiertrainerin
Verhaltensbiologin
Reitlizenz R1, Wanderreitführerin

Gewinnerin des ABMA Award 2014

Seit 2007 ist Barbara Teil des ATC-Trainerteams und beweist immer aufs Neue ihre ausgeprägten Fertigkeiten im Training und Umgang mit dem gesamten Tierbestand im AnimalTrainingCenter.

Durch jahrelanges professionelles Pferdetraining kann Barbara außergewöhnliche Elemente, die auch für die Ausbildung und Verhaltensmodifikation von Hunden bedeutsam sind, in das Hundetraining mit einfließen lassen. Weiters hat sie Wolf-Mensch Beziehungen am Wolf Science Center in Ernstbrunn, Niederösterreich, erforscht um ihr Zoologie-Studium zu beenden.

Sie beschäftigt sich heute primär mit ihrem Projekt in Afrika, wo sie mehrere Monate im Jahr auf der Makoa Farm in Tansania sämtliche Tiere betreut und trainiert. Auch die positive Ausbildung und Haltung der dortigen Polizeipferden und Polizeihunden ist ihr ein großes Anliegen. Für dieses Projekt hat sie 2015 in Dänemark den „Share the Knowledge Award“ der Animal Behavior Management Alliance“ erhalten.

Privat ist Barbara stolze Besitzerin der Toypudeldame „Beanie“ und der Prager Rattler-Dame "Ellie".

 

Mag. Cornelia Heinrich
ATC-Hundetrainerin
Verhaltensbiologin
Jagdprüfung 2003
ÖKV-Hundezüchterin

Conny schrieb ihre Diplomarbeit über Spielverhalten und Sozialverhalten sowie die Sozialisierung von Welpen, wodurch sie viel neues Wissen mit ins ATC gebracht hat.

Im ATC springt Conny derzeit für andere Trainer ein, wenn es wieder einmal rund geht und der Terminkalender voll ist. Beim Hundetraining gelingt es ihr mit vielen neuen Ideen die Trainingsstunden so zu gestalten, dass alle Menschen und Hunde Spaß an den Übungen haben. Weiters gibt sie Einzelstunden, um hilfesuchenden Hundebesitzern mit Tipps und Tricks zur Seite zu stehen.
Außerdem ist sie als langjährige Chihuahua-Züchterin unsere Spezialistin in allen Zuchtfragen, im Ausstellungstraining sowie im Training von Welpen und Kleinsthunden.

Ihre jagdlichen Interessen gelten stets der waidgerechten und humanen Ausbildung und der  Notwendigkeit von Jagdhunden. Conny hat sich zum  Ziel gesetzt, die Methode der positiven Bestärkung  langsam aber sicher in die oft noch traditionelle  Jagdhundeausbildung einfließen zu lassen. Durch ihre  große Erfahrung mit der Arbeit von Jagdhunden ist sie  auch unser Experte in Sachen Anti-Jagd-Training.
 Bei Conny wohnen derzeit fünf kecke Chihuahuas und eine Labrador Retriever Hündin, manchmal assistieren ihre Hunde beim ATC-Hundetraining.

Conny hat den Hauptstandort ihrer eigene ATC-Hundeschule in Liezen und übernimmt somit das Training in der Obersteiermark, bildet aber auch im ATC Rohrbach/Steinberg Hunde und vor allem deren Besitzer aus.
 

Karin Mussger, CBATI
Tierpflegerin
ATC-Hundetrainerin
Tierschutzqualifizierte Hundetrainerin
Certified Behavior Adjustment Training Instructor
Feline Behavior and Psychology Diploma i.A.
karin@animaltrainingcenter.at
0664/75108152

Karin hat im Jahr 2011 im AnimalTrainingCenter ein Praktikum absolviert und im Anschluss daran ihre Ausbildung zum Hundetrainer begonnen und 2013 abgeschlossen.
Durch ihre jahrelange Tätigkeit als Tierpflegerin bringt sie nicht nur Erfahrung im Umgang mit Hunden, sondern auch fundiertes Wissen über verschiedenste andere Tierarten mit, was auch heute noch eine große Bereicherung für das ATC ist.
Karin arbeitet seit mittlerweile fünf Jahren in einem Tierheim und hat diese verantwortungsvolle Arbeit trotz ihrer Ausbildung zur Hundetrainerin nicht aufgegeben, um ihre Kenntnisse und Erfahrungen auch weiterhin dem Tierschutz zugutekommen zu lassen.

Schon während des Praktikums nahm sie eine junge Diabetikerwarnhündin in Ausbildung bei sich auf, um ihr ein Jahr lang einen schönen Patenplatz zu schenken und sie auf ihre Spezialausbildung vorzubereiten. Karin unterstützt Anna und ihre Mitarbeiter auch bei der Ausbildung der Diabetikerwarnhunde.

Gemeinsam mit den anderen ATC-Trainern hält sie verschiedenste Kurse und Seminare ab und hilft Menschen und ihren Hunden in Einzeltrainings-Stunden mit ihren Problemen.

Ihre Ziele sind, ihre Arbeit als Hundetrainer mit der Arbeit im Tierschutz zu verbinden und möglichst vielen Menschen dabei zu helfen, ihre Tiere, insbesondere ihre Hunde, besser zu verstehen.
 

Mag. Nina Sommer, DipCBST, CBATI, ADipCBM
i.A.
ATC-Hundetrainerin 
Tierschutzqualifizierte Hundetrainerin
Diploma of Canine Behavior Science and Technology

Certified Behavior Adjustment Training Instructor
Advanced Diploma Canine Behavior Management i.A. 
Zusatzausbildung Jagdverhalten
nina.atc@gmx.at 
0664/75113629
 
Nach Abschluss ihres Anglistikstudiums an der Uni Graz mit Auslandssemester an der University of Wisconsin in Eau Claire konzentriert sich Nina voll auf ihren jetzigen Beruf und macht ihn zur Berufung. Auf ihrer Suche nach einer nicht traditionellen, sondern innovativen, modernen und vor allem positiven Ausbildungsstätte ist das ATC auch für die Berufsausübung logischer Partner geworden.

Ihr Studium am kanadischen Companion Animal Sciences Institute unter der Leitung von James O'Heare mit Schwerpunkt auf Hundeverhalten hat Nina 2014 abgeschlossen. Um unsere Vierbeiner noch besser zu verstehen, lies das nächste Studium nicht lange auf sich warten, und so arbeitet sie seit Ende 2015 an der schottischen Ausbildung zum Advanced Diploma Canine Behavior Management.

Zusätzlich dazu gehören regelmäßige Ausbildungen im In- und Ausland selbstverständlich dazu, so absolvierte Nina im Jahr 2014 in England die Ausbildung zum Certified Behavior Adjustment Trainer bei Grisha Stewart, und besucht immer wieder Seminare bei international anerkannten Trainern wie Ken Ramirez, Dr. Susan Friedman, Chiraq Patel u.v.m. 

Gemeinsam mit ihren Kolleginnen vom ATC hält Nina Einzeltrainingsstunden sowie unterschiedlichste Kurse ab. Die Vortragsreihe „Halbwissen im Hundetraining“ mit Aurelia gehört mittlerweile schon zum Standardprogramm, zusätzlich zu Seminaren und Workshops.

Seit Winter 2013 wird Nina von ihrer kleinen Dackeldame Daphie privat begleitet.


Aurelia Pongratz, CBATI
ATC-Hundetrainerin
Tierschutzqualifizierte Hundetrainerin
Certified Behavior Adjustment Training Instructor
aurelia.atc@gmx.at
0664/1458819

Aurelia bekam im Alter von 12 Jahren ihre Labradorhündin „Inish“ und besuchte mit ihr eine „klassische“ Hundeschule, in der man bei der Ausbildung von Hunden hauptsächlich auf Druck und Zwang setzte. Auf Grund ihrer Unzufriedenheit mit diesen Methoden begann sie mit der Suche nach besseren und sanfteren Wegen zur Ausbildung von Hunden.

Im Sommer 2011, als Aurelia unser Chicken Camp I besuchte, wurde ihre Leidenschaft und ihr Interesse für das Thema positive Bestärkung geweckt. Sie besuchte im Jahr darauf bereits das Chicken Camp II und bewarb sich erfolgreich als Praktikantin. Nach mehreren Praktikumsmonaten stand für sie und uns die Entscheidung fest, dass sie dauerhafter Bestandteil unseres Teams bleiben sollte.

Jetzt macht Aurelia neben der intensiven Aubildung im ATC noch das Fernstudium „Diploma of Canine Behavior Science and Technology“ am Companion Animal Sciences Institute in Kanada und besucht verschiedene Seminare und Fortbildungen zum Thema Hunderverhalten und Training.

 

Elke Grablechner
Verhaltensbiologin 
Tierschutzqualifizierte Hundetrainerin

Elke ist seit 2014 ein wichtiger Teil unseres Teams. Sie leitet gemeinsam mit Anna das ATC und ist für sämtliche Bereiche verantwortlich: die Aufzucht und Ausbildung der Diabetiker-Warnhunde, die Tiere am Hof, das Training für Film und Theater, die Durchführung der Wildlife Education Programme und Shows, das Büro und vieles mehr zählen zu ihren Aufgaben.

Elke hat ihr ATC-Praktikum 2010 absolviert und ist danach zur Film-Tier-Ranch von Renate Hiltl nach Deutschland gegangen, um dort mehr über Training zu lernen. Nach Abschluss ihres Studiums  in Wien haben wir Elke zurückerobert und seither bereichert sie uns im ATC. Die Verhaltensbiologin lebt für ihre Arbeit und es vergeht kaum ein Tag, an dem die tierschutzqualifizierte Hundetrainerin nicht im ATC ist.

Ohne Elke wäre hier großes Chaos und wir sind sehr froh, sie zu haben. Ihre vielen Ideen und der frische Wind, den sie ins ATC bringt, sowie ihr Eifer und ihre Freude an der Arbeit tut uns allen gut.

Privat begleiten sie ihre Hunde Joey und Flappi, die übrigens ganz tolle Filmhunde sind, zur Arbeit.

 

Mag. Sabrina Gößler
ATC-Hundetrainerin i.A.

Sabrina ist studierte Pädagogin mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung. In ihrer Freizeit hat sie sich schon immer ihrer Leidenschaft gewidmet – den Tieren. Mit Hündin Sola hat sie sich vor 1,5 Jahren ihren Lebenstraum vom eigenen Hund erfüllt und geht mit ihr seither durch dick und dünn. Sabrina legte von Anfang an Wert auf positive Ausbildungsmethoden und doch dauerte es ein wenig, bis sie schlussendlich im AnimalTrainingCenter den kompetenten Partner in Sachen Hundetraining fand, den sie sich für das Training mit ihrer Hündin gewünscht hatte.

Beeindruckt vom Wissen und der Kompetenz der ATC-Trainer wuchsen in ihr die Begeisterung und das Interesse für das Thema Hundetraining. Im Herbst 2015 bewarb sich Sabrina erfolgreich als Praktikantin im ATC und durfte während ihres sechs monatigen Praktikums viel über unterschiedliche Tiere sowie Tiertraining lernen. Zu dieser Zeit arbeitete sie auch in einem Tierheim und konnte auch dort viel wertvolle Erfahrung sammeln.

Seit Anfang 2016 ist sie nun unsere Trainerin in Ausbildung und wird nicht nur bei uns im AnimalTrainingCenter vom umfangreichen Wissen profitieren, sondern auch rund um den Globus an zahlreichen Fortbildungen bei den renommiertesten Tiertrainern teilnehmen.

Zudem absolviert sie 2016 die „Zusatzausbildung Jagdverhalten“ bei Pia Gröning  und Anke Lehne.

Sabrina hat es sich zum Ziel gesetzt, mit vollem Einsatz ihrer Leidenschaft dem Hundetraining nachzugehen und möglichst viel Wissen und Erfahrung auf unterschiedlichen Gebieten zu sammeln, um in Zukunft mit viel Freude und Einfühlungsvermögen Mensch-Tier-Gespannen zu einem harmonischen Miteinander verhelfen zu können.

 

Susanne Schöberl
Tierpflegerin

Schon seit dem Jahr 2013 war Susi immer wieder als Praktikantin im ATC tätig. Zuvor hat sie die Ausbildung zur Kindergartenpädagogin abgeschlossen und ihr Telematik-Studium beendet. 2015 wurde Susi dann fixes Teammitglied des ATC und hat die Lehre zur Tierpflegerin begonnen, um hier ihren Traum von der Arbeit mit Tieren zu verwirklichen. Das Wohl der Tiere ist ihre oberste Priorität und die Tiere danken es ihr mit viel Vertrauen und Zuneigung. Als Tierpflegerin kümmert sie sich um die Reinigung der Tiergehege, das leibliche Wohl unserer Schützlinge, unser Behavioral Enrichment-Programm (gezielte Beschäftigung der Tiere), die Ordnung am Hof und die Versorgung der Assistenzhunde. Auch die Betreuung und Anleitung der Praktikanten, die Organisation unserer Wildlife Education-Shows, welche wir in Kindergärten und Schulen sowie als Geburtstagspartys veranstalten und die Betreuung unserer Tierpatenschaften gehören zu ihren täglichen Aufgaben.
Privat trainiert sie mit ihrem Cavalier King Charles Spaniel Haki unter anderem Agility.

 

Praktikum als Tierpfleger/Tiertrainer
Unser Team wird ganzjährig durch PraktikantInnen unterstützt. Wir suchen hierfür engagierte, verantwortungsbewusste und liebevolle Menschen, die sich mindestens drei Monate Zeit nehmen möchten, um mehr über Tierhaltung und Tiertraining zu erfahren.

Infos zum Praktikum als PDF

 

  • Professionell
  • Kompetent
  • Zuverlässig
  • Ihr Ansprechpartner in Tierfragen